Forum-Rollenspiel Aktionsthread

      (Rede mit mir selber): Ich habe solche Bunker schonmal gesehen, bei meinen Tunnelgrabungen bin ich einmal auf einen gestoßen ob das jetzt genau dieser ist mir aber unklar. Ich hab ihn aber auf meiner Karte notiert.

      *Warte weiterhin auf den Menschling und lehne mich an einen Baum und überwache die Gegend*
      Der Menschling macht endlich Anstalten, den Schreien hinterher zu laufen.

      So macht ihr euch also auf den Weg. Weit ist es nicht.

      Wenige Minuten Fußmarsch, durch das dichte Gestrüpp, hört ihr auch schon klar und deutlich eine Stimme, blechern durch ein Megafon: "Zurück Leute, geraten Sie nicht in Panik. Stellen Sie sich bitte in einer Doppelreihe an und bleiben Sie ruhig."
      Ihr seht die vielen verschiedenen Farben der unterschiedlichen Kleidung der Menschen durch das immer lichter werdende Grün der Flora schimmern.

      Und schließlich kommt ihr an einer ziemlich großen Lichtung an, da fällt euch auch schon ein schmächtiger, schnöseliger Mann auf, der wild mit einem Zettel in der Luft herumwirbelt...
      Bilder
      • Charakterbogen_ly_slippyy.png

        214,22 kB, 1.800×2.546, 20 mal angesehen
      "Das ist doch wieder typisch... den lieben langen Tag müht man sich auf der Arbeit ab, um dann eine Abfuhr in solch einer brenzlichen Situation zu erfahren..."
      Energisch mach ich mich auf den Weg zum Wärter der mir soeben den Zutritt in den Bunker verwährte und drohe ihm mit einer Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung.
      Etwas genervt, besinn ich mich wieder auf das Wesentliche und ziehe mich aus der Menschenmenge zurück.

      Konzentriert Versuch ich das System hinter dem Einlasses in den Bunker zu entwirren. Schnell begreife ich, dass ein wirkliches System nicht existiert und Panik und Chaos die vorderhand übernommen haben.

      Ein drittes Mal versuche ich in den Bunker zu gelangen und begebe mich erneut in die Menschenmenge...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Slippyylp“ ()

      *Stoße zum Menschling hinzu*

      „Menschling ich weiß ich soll dir Deckung geben, jedoch hab ich etwas von großer Bedeutung zu sagen. Hier findet ganz klar eine Evakuierung statt, das ist uns beide bewusst.“

      „Wir also du und ich brauchen auch einen Unterschlupf, wir wissen noch nicht was auf uns zukommt, aber es sieht übel aus“

      „Beim Tunnelgraben bin ich einmal auf einen alten Bunker gestoßen, der könnte uns theoretisch schützen. Noch was, ich würde mir
      diesen Doktor da vorne am Bunker schnappen und mitnehmen der könnte später nützlich werden.

      *Wühle in meinen Sachen um die Karte mit dem Tunnelsytsem rauszunehmen, zeige sie dem Menschling*

      „Was meinst du“?
      Da überrumpelt euch plötzlich ein junger, verstört aussehender Mann, mit Hunden an der Leine, nicht älter als 20, schätzt ihr, von hinten - ja, rennt euch fast über den Haufen.

      Dir, Hoegnir, in die Augen sehend, stammelt er nur: "T..T.. Tschuldige"

      Er bahnt sich seinen Weg, an der Schlange vorbei, nach vorne. Dort hebt er die Hand und fuchtelt wild mit ihr herum, um den Wächter auf sich aufmerksam zu machen. Dabei schubst Aran versehentlich den schmächtigen Dr. Karamalz, den es deshalb mit etwas Schwung auf seinen Allerwertesten befördert.
      "Hallo, Hallo, Hallo, was isn hier los?! Ich bin normal mit meinen Hunden gegangen, da rennen mich einige Leute mit Masken um die was von Explosion riefen??"

      Zu mir selber: Sieht nicht aus wie eine Übung, vielleicht war es ja doch ein richtiger Alarm...aber was für einer?? Sollte ich nach Hause? In welche Richtung liegt mein Zuhause?

      Ich sehe mich um während ich auf eine Antwort warte, was sehe ich?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Aradogan“ ()

      Zu mir selbst: Hmm okay schauen wir mal deckung is ja unwichtig.
      Ich laufe auf den für mich wie einen Wissenschaftler aussehenden Kerl zu.
      "Hey du was passiert hier. Ich war unterwegs und aufeinmal rennt ihr alle in diesen Bunker"
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      ―George R.R. Martin
      „Das fehlte zu allem unglück noch“ etwas verwirrt richte ich mich wieder auf und streiche mir den Staub von meinem Anzug...
      Gerade als ich den jungen Sprössling der mich umrannte mit seiner tat konfronzieren wollte, bemerke ich, wie mich ein etwas kurioser Mann von der Seite anspricht...
      “Entschuldigen Sie, allerdings weiß ich bisher auch nicht wirklich viel was geschehen ist. Heute mittag, als ich vergnügt meiner Arbeit in meiner Kanzlei nachging, erreichte mich eine Warnnachricht des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, schleunigst den nächsten Gefahrenschutzbunker aufzusuchen, über mein Iphone... anfangs ignorierte ich erst die Nachricht, da ich gerade in einem spannenden Fall über eine Verletzung der Datenschutzverordnung drann war. Erst als die Nachricht mich auch noch über das Radio erreichte, packte ich meine wichtigsten Sachen zusammen und begab mich auf schnellsten Wege hier her...“

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Slippyylp“ ()

      Noch immer in Deckung

      (Selbstgespräch): „Verdammt ich kann meinem Menschling nicht helfen, wenn ich meine Deckung aufgebe, wird es noch chaotischer, wenn die anderen Menschlinge einen Riesen sehen...“

      *Schlägt auf den Boden*

      „Warten und nur im allerschlimmsten eingreifen ist due einzige Möglichkeit“