Das Grauenvolle Überleben!

    Das Grauenvolle Überleben!

    In diesem Thread wird die komplette Geschichte stattfinden.
    Alle wichtigen Informationen verpacke ich hier in Spoiler, damit ihr stets eine Übersicht habt.

    Viel Spaß!

    Teilnehmer/Ausrüstung/Status

    Teilnehmer
    Waffe/Fahrzeug
    Status
    Captain_Lordas
    Axt
    Lebendig
    Miller255
    Opel Crossland X
    Lebendig
    vbnm
    Armbrust
    Lebendig
    Sauraus
    Rucksack mit Medizin und einem Messer
    Lebendig
    ricolp
    DSR 1 Subsonic
    Lebendig
    Lordcaesar
    Baretta
    Lebendig
    Tarvallin
    Messer und Taschenlampe
    Lebendig
    Lunge
    Brechstange
    Lebendig
    Oxolotel
    DSR 1 Subsonic
    Lebendig
    EinfachEMMA
    Pfeil und Bogen
    Lebendig
    Rudi
    Pfeil und Bogen
    Lebendig
    Gurke
    Mercedes Benz O 405
    Lebendig
    Marvin326
    Rucksack mit Medizin und einem Messer
    Lebendig

    Erklärung der Waffen/Fahrzeuge

    • Axt - Schwer aber trotzdem handlich! Brauch keine Munition und kann in kleinen Zombiegruppen helfen! Leise...
    • Messer und Taschemlampe - Das Messer ist klein und einfach zu verstauen! zusätzlich gibt es eine Taschenlampe für dunkele Orte! Leise...
    • Armbrust - Die Armbrust ist eine Leichte Waffe mit Pfeilen als Munition! Leise... Aber nur 1 Schuss pro "Magazin"
    • Barreta M9 - Eine Pistole die 9mm Parrabellum Munition benötigt! Laut aber effektiv! 15 Patronen pro Magazin (Standard ausführung)
    • DSR 1 Subsonic - Scharfschützengewehr mit Schalldämpfer! Leise und Präzise! Unterschallmunition erforderlich.
    • Brechstange - Kurz, Hart aber trotzdem effektiv! Benötigt keine Munition! Leise.
    • Pfeil und Bogen - Leichte Waffe aber nur ein Schuss pro "Magazin". Leise!
    • Rucksack mit Medizin und einem Messer! - Verletzte (Bewusstlose) Teammitglieder werden geheilt und ein Messer zur Verteidigung ist ebenfalls dabei!
    • Opel Crossland X - Kein Waffenmensch? Dann wähle doch den Opel! Benötigt Benzin zum fahren! Begrenzt platz! Bietet Schutz vor Regen oder anderen Bedrohungen!
    • Mercedes-Benz O 405 - Ein Großer Bus mit viel Platz! kann nur 1x genommen werden! Benötigt Kraftstoff zum fahren! laut und alles andere als wendig!
    • EC 200 E Racing - Kleines Mittelschnelles Mottorad! Laut und benötigt Kraftstoff für den Betrieb!
    • Unbekannt
    • Unbekannt
    • Unbekannt
    • Unbekannt
    • Unbekannt
    • Unbekannt
    • Unbekannt
    • Unbekannt


    Waffen und ihr Status
    Folgt zum 2. Part!

    Gefundene Gegenstände
    • Keine gefundenen Gegenstände!

    Die Reise beginnt!

    26.06.2018.... 13 Uhr...

    In einer Wohnsiedlung, während einem Straßenfest bricht plötzlich Panik aus... Ja genau, in dieser Wohnsiedlung lebt ihr! Aber wieso bricht Panik aus? Folgendes hört man nun auf jedem Radiosender...

    "EILMELDUNG! Durch einen Schrecklichen Unfall wurde ein Virus freigesetzt, der jeden Infizierten zu einer Zombie ähnlichen Gestalt werden lässt!"

    Ihr, die Einwohner der Siedlung "Blumenhausen" in Maronika City beschliessen sich zusammen zu unterstützen. Im Waffen und Camping Laden, 3 Straßen weiter konntet ihr Waffen und Medizin kaufen. Ob das Geschäft jetzt besser läuft? Bereits wenig Stunden später hört man folgendes im Radio...

    "EILMELDUNG! Die Behörden schaffen es nicht das Virus aufzuhalten! Haltet euch von Infizierten Menschen fern! DIese weisen ein Willenloses und Agressives Verhalten auf!"

    Was bedeutet das nun? und was passiert wenn wir doch auf einen treffen? Wilde spekulationen inneralb der Gruppe machen sich breit... Ist dies nun wie bei World War Z? Wie bei The Walking Dead? Ihr wisst es nicht.. Aber in einer Sache seid ihr euch ganz sicher! Ihr müsst überleben!

    Es vergehen einige Minuten vor dem Radion und jeder wartet gespannt auf die folgende Meldung.. aber es erscheint nichts, was bedeutet das? Plötzlich rauscht das Radio laut und man hört in einer schlechten Qualität folgende Meldung.

    "EILMELDUNG: Das Virus erreicht bereits große Städte... Das Virus bewegt sich von Makadina City Richtung Maronika City!"

    Was tun?.. Bereits nach wenigen Stunden scheint das Virus sich rasend Schnell zu verbreiten.. folgendes ließt man im Internet

    "Das Virus verbreitet sich durch offene Stelen am Körper! Auch andere Infektionswege sind nicht auszuschließen! Was kann man machen, wenn man von einem Infizierten angegriffen wird? Ihr müsst ihn töten, wegrennen oder ihn sicher einschließen!

    Beim Thema Heilmittel können wir vorerst nicht weiter helfen! laut Telefonischem Interview sind Ärtzte und Wssenschatfler am Forschen!"

    Ihr wollt eine Entscheidung treffen, was jetzt gemacht wird... Diverse Waffen, Ein Bus und ein kleiner Van stehen euch zur verfügung!
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Eure Möglichkeiten (4)
    1. Wir Fahren aufs Land! Ihr habt dort die Möglichkeit auf Dörfer, Tiere und Menschen zu treffen! Zu eurem Pech, wisst ihr nicht ob das Virus bereits dort war.. Was aber euer Vorteil sein kann, in Dörfern wohnen oft weniger Menschen als in Städten, ist das vielleicht eine Möglichkeit dem Virus zu entkommen? Zudem gab es vor 5 Jahren im nächsten Dorf einen Waffenladen. Wenig Tankstellen und wenig Große Einkaufsläden!
    2. In die Stadt? In der Stadt findet ihr vieles... Einkaufzentren, Fahrzeughändler aber auch Menschen... Die nächste Stadt befindet sich in Richtung Makadina City. Auf dem Weg findet ihr einen alten Bunker aus dem Jahre 1914 und eine Tankstelle. Kann euch die Entscheidung retten? Ein Krankenhaus könnte man auch finden.
    3. Richtung Gredina City... Eine Kleinstadt mit Bergen, und einem großen See! DIese Stadt ist ein beliebtes Urlaubsziel für umliegende Städte! die Stadt ist jedoch gute 150KM entfernt! Der Bus hätte dort in den Seitenstraßen jedoch Probleme mit den kurven! Auf der Hauptstraße bekommt ihr keine Probleme!
    4. Wir bleiben! Das Virus kommt und ihr könnt euch im Ortsnahen Bunker verstecken, dort gibt es konserven und einen großen Wasservorrat. Fahrzeuge müssten jedoch an der Oberfläche ungeschützt stehen bleiben.. ist das bei flüchtenden Menschen eine gute Idee?

    Danke an @Lordcaesar für den Vorschlag!
    Absofort benötigt ihr für jede aktivität eine Stundenanzahl! An jedem "Ort" habt ihr stets 48 Stunden Zeit!
    Schlafen
    6 Std
    Plündern von Gebäuden (Häuser, Läden etc.)
    2 Std
    Erforschen von Umgebung und Gebäuden (Pro Gebäude oder Umgebung!)
    3 Std
    Reparieren von Fahrzeugen / Waffen
    4 Std / 2 Std
    Die Reise zum nächsten Ort (Entscheidung)
    6 Std
    Versorgung von verletzten
    4 Std
    ---
    ---



    Die Umfrage wird am 28.06 hinzugefügt! Die Geschichte wird je nach entscheidung auch mal länger und Detailreicher ausfallen... aber auch das Gegenteil kann der fall sein.
    Viel Spaß beim Argumentieren und Diskutieren! :thumbup:
    well da wir reguläre wesen und keine superhelden sind sollten wir das risiko auf riesige horden zu treffen minimieren. n bunker bietet zwar schutz aber der eine is über hundert jahre alt und deswegen sicher nichmehr in zu gutem schuss und desweiteren können wir dort nur begrenzt überleben je nachdem wieviele vorräte wir reinpacken können... ausserdem hocken wir da drin in der falle wenn die tür gestürmt wird

    Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir

    alle unwiderruflich gefesselt.

    BloodDragon schrieb:

    Wir bleiben! Das Virus kommt und ihr könnt euch im Ortsnahen Bunker verstecken, dort gibt es konserven und einen großen Wasservorrat. Fahrzeuge müssten jedoch an der Oberfläche ungeschützt stehen bleiben.. ist das bei flüchtenden Menschen eine gute Idee?


    Ich stimme Lordas zu, da sitzen wir einfach in der Falle und bekommen auch nichts von außen mit. Sollte es eine Möglichkeit geben uns zu schützen, werden wir die letzten sein die das wissen.

    Andersrum sollten wir aber auch Städte komplett meiden. 1x vielleicht 2x Zombies bekommen wir klein mit unseren Fernkampfwaffen. Aber mehr wird eher schwierig ohne einen von zu verletzten.
    Am sinnvollsten wäre es meiner Meinung nach auf das Land zu fahren. Dort gibt es Dörfer mit Bauernhöfen und Tieren. Sprich daher könnten wir unsere Nahrung nehmen. Strom haben wir ebenfalls, sodass wir auch im Internet unser Informationen bekommen könnten. Vorausgesetzt, es gibt noch solch ein Netz wenn die Zombies die Macht übernehmen.
    Dennoch finde ich, dass wir dort draußen alles zum Leben haben und uns dort auch niederlassen könnten.
    LG Miller155

    Spoiler anzeigen
    Ich respektiere alle Menschen, die mir immer die Meinung sagen, ganz egal wie unschön sie sind!




    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Miller“ ()

    Captain_Lordas schrieb:

    well da wir reguläre wesen und keine superhelden sind sollten wir das risiko auf riesige horden zu treffen minimieren. n bunker bietet zwar schutz aber der eine is über hundert jahre alt und deswegen sicher nichmehr in zu gutem schuss und desweiteren können wir dort nur begrenzt überleben je nachdem wieviele vorräte wir reinpacken können... ausserdem hocken wir da drin in der falle wenn die tür gestürmt wird

    Ich Schließe mich auch an Weil Wir Eine Größere Changs zu überleben haben und warscheinlich nich viele zombies kommen kommen.
    Strom und wasser wird langfristig ein problem wenn du die örtlichen versorger meinst wen keine Arbeiter das Werk am laufen hällt, fällt irgendwas aus und der Strom ist weg.

    Bunker und verbarikadieren ist ebenso kurzfristig gedacht wenn du nur einen alten aus kriegszeiten hast, kannst du die vergessen und wirst nicht der einzige sein der diese idee hatt.

    Ne Kleinstadt in den bergen ist meist von der versorgung aus dem umland abhängig.

    ich wäre dafür in der stadt soviel mitnehmen wie möglich und dann raus aufs land die meisten orte sind selbstversorger da kann man alles finden was gebraucht wird bis hin zu Munition, Treibstoff und Nahrung
    bin bei 1. oder 3. dabei stimme den anderen dazu. noch sind wir ne große gruppe erstmal looten! konserven, Treibstoff, Munition, Medizin, Decken, Werkzeug usw falls nen auto aufgibt brauchen wir werkzeug für basic fixes.
    “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

    ―George R.R. Martin
    Ich würde mit Marvin auf der Ladefläche in die Stadt fahren, aus Gründen, welche er genannt hat. Wir haben halt absolut gar nichts und brauchen viel.
    Wobei... was ist, wenn man erst noch in den örtlichen Läden schaut, was man bekommt und dann Richtung Stadt aufbricht?
    Gurke du musst bedenken!
    punkt 1 du bist nicht dabei du faultier
    punkt 2 wir werden nicht die einzigen mit so ner idee sein
    punkt 3 da wo viele menschen sich treffen, kaufhaus, innenstadt, etc, werden viele zombis rumschlurfen
    punkt 4 wenn du rankommst ohne zu zahlen... nimm mit soviel du tragen kannst
    Vielleicht stellen wir einfach ein Team zusammenm, was einmal kurz ein Kaufhaus oder ähnliches erkundet. Von außen erstmal und demnach entscheidet ob es überhaupt sinn macht, dort hinein zu gehen. Wenn ja, kann man sich das ganze ja auch mal von innen anschauen.
    In das Auto (Opel Crossland X) passen 5 Personen ohne Fahrer dementsprechend 4 rein.
    Ich würde mich anbieten, mit einer gut ausgerüsteten Gruppe dort einmal vorbei zu schauen.

    Der Vorteil zum Bus wäre erstmal:
    1. Wir wären leiser und schneller
    2. Wir würden weniger Sprit verbrauchen

    Sollte dann, dort alles i.O. bzw. machbar sein, würde ich vorschlagen, dann mit dem Bus dort hinzufahren und die Läden leer zu räumen.

    Dennoch bleibt ja dann die Frage, was danach? Wollen wir danach mit den Nahrungsmitteln die wir erbeuten aufs Land hinaus oder bleiben wir in der Stadt?
    LG Miller155

    Spoiler anzeigen
    Ich respektiere alle Menschen, die mir immer die Meinung sagen, ganz egal wie unschön sie sind!




    egal welche gruppe loszieht ich bin dabei ich hab eine taschenlampe und bei dem chaos wird es in den kaufhäusern bestimmt keine elektrizität geben. würde aber gerne @LUNGE (brechstange zum reinkommen) @Lordcaesar (menschliche angreifer) @Captain_Lordas (nahkampf=unendlich ammo) und einen mit ner leisen waffe haben. wir 4 plus miller könnten gut los.
    “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

    ―George R.R. Martin
    Um sich dem Obigen anzuschließen: auf's Land zu fahren macht eindeutig mehr Sinn; jedoch auf alles an möglichen Ressourcen in der Stadt (wo wir ja momentan sowieso sind) zu verzichten, wäre Blödsinn.

    Gerne schließe ich mich der Expeditions-crew an.

    Allgemein wäre es vermutlich am Sinnvollsten, bei jeder Entscheidung erstmal ein entsprechendes Späh-Team auszusenden und mit den daraus gewonnenen Informationen zu arbeiten.

    Grüße
    „I'm doing God's work.“

    ― Lloyd Blankfein
    wait dürfen wir uns überhaupt aufteilen? so wie ichs verstanden hab sollen wir doch genau eine dieser 4 möglichkeiten für alle auswählen oder nich?
    @BloodDragon
    vbnm: hab Blood mal verlinkt ^^

    Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir

    alle unwiderruflich gefesselt.
    Ja - an sich denke ich schon. Aber das ist ja eine Individuelle Geschichte :D

    Von daher schreiben wir sie ja. Ich denke schon, dass man daraus schon mehr interpretieren kann als nur eine mögliche Antwort.
    Nirgendwo steht, dass nur einen genommen werden kann.

    Lordcaesar schrieb:

    Allgemein wäre es vermutlich am Sinnvollsten, bei jeder Entscheidung erstmal ein entsprechendes Späh-Team auszusenden und mit den daraus gewonnenen Informationen zu arbeiten.


    Das soll der Trupp ja machen.
    Erst danach, wenn es von der Gegenwehr passen sollte - würden wir mit Gurkes Bus zu den Läden fahren und sie ausräumen.

    LG Miller155

    Spoiler anzeigen
    Ich respektiere alle Menschen, die mir immer die Meinung sagen, ganz egal wie unschön sie sind!




    Ich schreibt die Geschichte zu einem Teil selber. Ja, am Ende müsst ihr zwischen eine der gegebenen Möglichkeiten wählen, aber Entscheidungen zwischendurch, gefallen mir.

    Ich bin auch am Überlegen, ob und wie ich das beim nächsten Part Belohnen/Bestrafen kann.
    Wenn ihr nun sagt, dass ihr das Kaufhaus "nebenbei" besucht habt kann ich euch dafür belohnen oder ggf. Auch bestrafen.

    Die Möglichkeiten die oben stehen müssen jedoch verwendet werden, also für eine davon müsst ihr euch am Ende entscheiden, was bis dahin passiert, entscheidet ihr auf basis eurer jetzigen Lage.

    EDIT By Lord: Wie wärs mit nem Zeit-System? Bestimmte Aktionen kosten Zeit; pro Tag gibts 10 Stunden (Nachts wird artig geschlafen!). Wenn wir ein Kaufhaus durchforsten kostet das z.B. 4 Stunden; die Zeit würde uns dann bsp. bei unserer Tour aufs Land fehlen (welche z.B. 12 Stunden benötigt).

    Geschichte um die Geschichte

    Keine Ahnung, ob euch das gefällt oder nicht - aber ich hab mir mal die Mühe gemacht eine kleiner Geschichte um das hierum zu basteln. Also ausgeschrieben mit meiner persönlichen Note :D

    Wenn einer das nicht möchte - muss er das nur sagen. Dann beende ich das sofort.
    Wenn aber alle damit einverstanden ist, würde ich die gerne weiter schreiben, sodass man am Ende sowie einen kleinen Roman hat. ^^

    Aber mal hier das, was ich gerade so geschrieben habe: docs.google.com/document/d/18N…837VYktY/edit?usp=sharing

    Lest es euch einfach mal durch und sagt, was ihr dazu meint :P

    Falls das hier stört @BloodDragon - ich kann das auch in einen neuen Thread machen ^^

    PS: Rechtschreibfehler beseitige ich morgen, wir haben halb zwölf und ich hatte spontan lust mal anzufangen C:
    PPS: Wenn ihr dazu noch weitere Ideen, Ergänzungen oder Änderungsvorschläge habt - immer her damit :D